Einloggen
Fussball Volleyball Tischtennis Kegeln Turnen Reiten Wandern
19.05.2015
BERICHT: Fussball / 1.Herren

SV Grün-Weiß Wasungen - FSV 06 Mittelschmalkalden

Beide Mannschaften hatten arge personelle Probleme. Wasungen musste auf Spieler wie Damm, Schmuck, Schneegans, Cousset, Wagner und Kniesa verzichten. Mittelschmalkalden dagegen auf Endter, Hammer, Kössel, Wunderlich und Co...

Bereits das frühe aus von Philipp Riedelsberger war ein weiterer Rückschlag für die Kiehm-Elf. Er wurde durch seinen jüngeren Bruder Kai Riedelsberger ersetzt, der erstmals wieder nach seiner Verletzung in der Startelf stand. In der Anfangsphase plätscherte das Spiel wiedermal vor sich hin. Es gab keine sehenswerten Szenen. In der der 39. Minute die erste Nennenswerte Aktion der Wasunger Jungs. Der abgezockte Hippe steckte den Ball wunderbar auf Kai Riedelsberger durch, der einen Gegenspieler stehen ließ und mit etwas Glück -mit Hilfe vom Innenpfosten- das 1:0 für unsere Farben erzielte! Nach dem Pausentee, musste das Trainerteam einen weiteren Ausfall kompensieren. Der angeschlagene Pfeifer blieb aus Sicherheitsgründen draußen und ihn ersetzte Julian Pawel. Die Randschmalkälder kamen nun besser in's Spiel, und Stengel war der Mann, der die erste Chance auf Seiten der Gäste hatte. Ein Lattenknaller aus 25 Metern, war somit fast das etwas unverdiente 1:1. In der Schlussphase merkten unsere 11 Mannens, das mehr als nur ein 1:0 drin ist. Sie zogen das Tempo nochmal an und machten es Mittelschmalkalden sichtlich schwer. In der Schlussphase machte dann Julian Pawel das verdiente 2:0, wo Vogel wie schon in der Vorwoche im Spiel gegen Suhl ll, sehr schlecht aussah. Zuvor wurde er nur aufmerksam durch lautes Geschrei an Schiedsrichter-Assistent Mock und Wasunger Spieler. Nun konnten die Wasunger den 6. Heimsieg feiern! Die Garanten für den Dreier waren die Routinies Hippe und das Geburtstatgskind Eisentraut... Aufstellung: Wollenhaupt- Winterer, Klee, Hippe, Pfeifer (46. Pawel), Herschel (MK), Möller (48. Avemarg), Riedelsberger, P. (11. Riedelsberger, K.), Eisentraut, Berger, Zentgraf... Zuschauerzahl: 60... Schiedsrichter: Paul, Falk (Seligenthal)